recht

Vermieterrechtsschutz

Für Vermieter können sich jederzeit verschiedene rechtliche Konflikte ergeben. Jederzeit kann Ärger wegen nötiger Reparaturen, ausstehenden Mietzahlungen oder den Nebenkosten mit den Mietern drohen.

Als Eigentümer der vermieteten Objekte kann es auch schon einmal zu Auseinandersetzung mit Ämtern kommen.

Besonders im Immobilien- und Mietrecht werden solche Streitigkeiten schnell vor Gericht ausgetragen und verursachen hohe Kosten.

Was ist abgesichert?

Die Leistungen des Vermieterrechtsschutzes beinhalten in den meisten Fällen folgende Bereiche:

  • Grundstücks- und Wohnungsrecht: Dieser Teilbereich regelt Forderungen, die sich direkt auf die entsprechende Immobilie beziehen.
  • Ordnungsrecht: Alle Prozesse, die eine oder auch mehrere zusammenhängende Ordnungswidrigkeiten zum Grund haben.
  • Strafrecht: Angelegenheiten, die sich auf ein konkretes strafrechtliches Vergehen beziehen.

Wofür kommt die Vermieterrechtsschutz auf?

  • Kosten / Honorare für Ihren Rechtsanwalt.
  • Sämtliche anfallenden Prozesskosten.
  • Kosten für Gutachten, Experten etc.
  • Kosten des Gegners, falls Sie den Rechtsstreit verlieren.